Skip to main content

Aprikosen Blechkuchen Rezept

Hallo meine lieben Kuchenfreunde ­čśë

Es ist Mitte August und auf den M├Ąrkten finden sich heimische Aprikosen in bester Reife. Jetzt sollte man definitiv einen Aprikosenkuchen machen!

Ich liebe Aprikosen Blechkuchen und daher m├Âchte ich euch auch mein leckeres, einfaches und schnelles Rezept verraten!

Die Anleitung findet ihr auch im Video auf Youtube, falls ihr nicht lesen wollt…

Um einen leckeren Aprikosenkuchen herstellen zu k├Ânnen bedarf es nicht vieler Zutaten, ich bin auch kein Fan von Vanillezucker, geriebener Zitronenschale, nein das brauche ich nicht. Nicht die Quantit├Ąt der Zutaten ist wichtig sondern die Qualit├Ąt. Aus diesem Grunde kauft bitte sch├Ân orangen farbige Aprikosen ein, am besten ihr probiert gleich am Marktstand. ­čśë Nehmt 1-2 kg den Rest k├Ânnt ihr auch so essen.

Zutatenliste und Mengen f├╝r meinen Blechkuchen mit Aprikosen.

F├╝r den Teig:

  • 200 Gramm Zucker (am besten Puderzucker)
  • 200 Gramm Butter
  • 200 Gramm Mehl
  • 3-4 Eier je nach Gr├Â├če. Am besten ihr wiegt die Eier ab, damit der Kuchen sp├Ąter nicht zu trocken wird. Optimal w├Ąren 4 Eier a 65 Gramm.
  • 8 Gramm Backpulver
  • halben Teel├Âffel Rum

Was brauchen wir nebenbei:

  • 50 Gramm Kristallzucker
  • 2 Messerspitzen Zimt gemahlen
  • Schlagsahne nach belieben
  • eventuell eine Erdbeere zur Dekoration, Minzebl├Ątter sind auch sch├Ân.

Welches K├╝chenzubeh├Âr habe ich verwendet –┬á Checkliste!

  • Handr├╝hrger├Ąt
  • K├╝chenwaage
  • Edelstahlsch├╝ssel 28 cm
  • Teigschaber
  • Teigspachtel – Teigschaberkarte
  • Schneebesen
  • Backblech
  • Backpapier
  • feinmaschiges K├╝chensieb – Haarsieb
  • kleines Messer
  • Holzspie├č zum pr├╝fen ob der Teig durch ist.

Aprikosen Blechkuchen die Zubereitung:

Alle Zutaten sollten K├╝chentemperatur haben, au├čer die Eier bleiben im Sommer im K├╝hlschrank. Die Butter wird 2-3 Stunden in die sp├Ąter verwendete Sch├╝ssel gegeben, damit sie weich wird. Mit einem K├╝chentuch oder Folie in der Zwischenzeit zudecken. Also wenn ihr Nachmittags einen leckeren Kuchen haben wollt, beginnt mit der Arbeit schon um 8-9 Uhr.

Wenn die Butter weich ist, dann geben wir den Staubzucker hinzu und r├╝hren mit einer R├╝hrmaschine oder einem Handr├╝hrer alles ca 2-3 Minuten zusammen. Jetzt schaben wir den restlichen Teig wieder in die Mitte. Wir schlagen 3 Eier in eine kleine Sch├╝ssel auf damit keine Schale im Teig landet! Jetzt r├╝hren wir mit hoher Geschwindigkeit die Eier einzeln jeweils eine Minute in den Teig. Alles sollte sch├Ân schaumig locker werden.

Haben wir dies geschafft kommt der halbe Teel├Âffel Rum hinzu und wird kurz unterger├╝hrt. Jetzt sieben wir die h├Ąlfte des Mehles in den Teig und heben mit der Spachtel alles locker unter. Jetzt den Rest vom Mehl und das Backpulver durch das feine Haarsieb und wir k├Ânnen mit dem Schneebesen alles langsam unterr├╝hren.

Jetzt schalten wir den Ofen auf 180 Grad Ober Unterhitze ein.

Im n├Ąchsten Schritt wird das Backblech mit ein paar Tropfen ├ľl eingerieben damit das Backpapier besser haften bleibt. Nun wird der Teig gleichm├Ą├čig mit dem K├╝chenschaber verteilt. Dann k├Ânnen wir die Aprikosen halbieren und auf den Teig legen, und nur leicht andr├╝cken.

Wenn die Temperatur im Ofen erreicht ist schieben wir alles in die mittlere Stufe und backen ca 25-40 Minuten je nach Backofen den Aprikosenkuchen fertig. Ich kontrolliere immer nach 15 Minuten ob alles in Ordnung ist und noch nichts verbrannt dann nach 25 Minuten eine weitere Kontrolle, jetzt schaue ich auch schon ober Teig durch ist. Dazu nehme ich einen kleinen Holzspie├č oder in meinem Fall im Video die Spitze eines K├╝chenthermometers. Ich steche in die Mitte ein, wenn kein Teig mehr kleben bleibt ist der Kuchen quasi fertig, wenn er noch zu wenig braun ist nochmal 5 Minuten drinnen lassen, dann aber raus.

In der Zwischenzeit wo der Kuchen im Ofen ist, haben wir uns etwas Kristallzucker mit Zimt gemischt, dieses Gemisch kommt auf den hei├čen Kuchen drauf. Nun nehmen wir den Kuchen vom Backblech damit er sch├Ân saftig bleibt und lassen ihn noch etwas Ruhen, ca 10-20 Minuten. Jetzt lauwarm mit Sahne, Puderzucker servieren.

Lasst es euch schmecken. lg Christian.

 

 

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht ver├Âffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *